0

YouTube für iOS unterstützt jetzt Google Cardboard

von Matthias Bastian17. Mai 2016

Die YouTube-App für iOS wurde – endlich – mit Unterstützung für Google Cardboard ausgestattet. Fast ein Jahr hat es den Internetgiganten gekostet, das nützliche Feature auch auf Apples iPhone zu portieren.

Um den neuen Modus zu aktivieren, muss man in der YouTube-App auf das Android-Menü-Symbol und anschließend auf das Cardboard-Symbol tippen. Die App wechselt dann in die korrekte Ansicht für 360-Videos und aktiviert das Headtracking. Anschließend setzt man das Smartphone in eine beliebige Cardboard VR-Brille ein. Mit Cardboard auf dem Kopf kann man sich dann in den 360-Videos frei umsehen, so wie man es von der Android-Version kennt. Das Feature funktioniert auch mit normalen 2D-Videos, dann erscheint das Video auf einer großen Leinwand, die im Raum schwebt.

GIF Cardboard iOS Support

Das Update erscheint pünktlich vor Googles Entwicklerkonferenz I/O 2016, die morgen startet und bei der Virtual und Augmented Reality ein wichtiger Themenschwerpunkt sein werden. Die Chancen, dass Google sogar neue Hardware im Gepäck hat, stehen gut. Relativ wahrscheinlich ist die Ankündigung eines neuen Luxus-Cardboards, das preislich und qualitativ in etwa auf Augenhöhe mit Samsungs mobiler VR-Brille Gear VR liegt.

Außerdem wird Google die genauen Pläne für das Augmented-Reality-Projet “Project Tango” offenlegen. Unter anderem wird die Technologie in ein Sensor-Smartphone verbaut, das Google gemeinsam mit Lenovo diesen Sommer auf den Markt bringt. Würde man ein solches Smartphone in Kombination mit einer Cardboard-Brille verwenden, wären zusätzliche Features wie ein erweitertes Trackingsystem oder eine verlässliche Hand- und Gestensteuerung denkbar. Für Googles kurz- bis mittelfristige Virtual-Reality-Pläne scheint diese Lösung die wahrscheinlichste, denn Cardboard soll günstig bleiben und für den Massenmarkt geeignet sein.

Gerüchte besagen, dass Google zusätzlich zur neuen Smartphone-Brille auch an einem Standalone-Gerät arbeitet, das die notwendigen Prozessoren samt hochwertigem Trackingsystem bereits verbaut hat. Eine solche Brille soll als Prototyp bereits existieren, konkrete Pläne für eine Veröffentlichung gibt es aber wohl noch nicht.

Letzte Aktualisierung am 8.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Gonzalo Baeza, “iPhone” bei Flickr, Lizenziert nach CC BY 2.0 | Via: VRScout